Beitragsseiten


Elm (Ulme)

Für überforderte Katzen, die erschöpft und niedergeschlagen erscheinen. Diese Katzen stehen meisten unter einem realen Stresseinfluss. Wichtig ist es, die Stressursache festzustellen.

Gentian (Herbstenzian)

Für misstrauische, übervorsichtige Katzen, die dazu neigen, sich bei der kleinsten Störung zu verstecken. Schwierigkeiten beim Aufbau einer Beziehung zur Bezugsperson. Vor allem bei Katzen, die einen oder mehrere Besitzerwechsel hinter sich haben.

Gorse (Stechginster)

Für antriebslose Katzen, die müde, fast apathisch wirken. Begleiterscheinungen können Unsauberkeit und/oder Futterverweigerung sein. Gorse ist sehr hilfreich bei chronischen Erkrankungen.

Heather (Heidekraut)

Für Katzen, die ständig nach Aufmerksamkeit streben und zu extremer Anhänglichkeit neigen. Fühlen sie sich ignoriert, kann es zu Protestverhalten, wie z.B. Unsauberkeit, kommen.

Holly (Stechpalme)

Für Katzen, die sich eifersüchtig und feindselig verhalten. Ausgelöst wird die Eifersucht häufig durch Familiennachwuchs, einen neuen Partner oder ein anderes Tier.

Honeysuckle (Geißblatt)

Für Katzen ,die nach einem Ortswechsel oder längerem Aufenthalt im Tierheim oder in einer Tierpension teilnahmslos wirken und u.U. die Nahrung verweigern.

Hornbeam (Hainbuche)

Für unmotiviert und kraftlos wirkende Katzen. Bei Anfälligkeit zu Bindegewebsschwäche und Neigung zu geröteten Augen. Hornbeam hat sich bewährt zur Nachbehandlung von Krankheiten.

Impatiens (Drüsentragendes Springkraut)

Für ungeduldige, hektische Katzen, die ständig „unter Strom“ stehen. Es besteht die Gefahr, dass die Ungeduld in Aggression umschlägt. Anfälligkeit für Erschöpfungszustände. Ratsam ist eine Überprüfung der Schilddrüse.

Larch (Lärche)

Für Katzen mit wenig Selbstvertrauen. Als Folge des mangelnden Selbstvertrauens und ihrer Passivität sind sie ihren Artgenossen oft unterlegen.

Mimulus (Gefleckte Gauklerblume)

Für nervöse, scheue Katzen, die sich in bestimmten Situation ängstlich verhalten und generell furchtsam und schüchtern sind. Sie reagieren sehr empfindlich auf laute Geräusche wie Gewitter und verkriechen sich an Orten, an denen sie sich sicher fühlen.

Mustard (Wilder Senf)

Für Katzen, die plötzlich niedergeschlagen und mutlos wirken und ihrer Umgebung kaum noch Aufmerksamkeit entgegenbringen. Die Ursache kann u.U. in einer schleichenden Vergiftung liegen.