Nahrungsverweigerung

Katzen sind durchaus wählerisch, wenn es um ihr Futter geht und können im Extremfall konsequent das Futter verweigern, wenn ihnen irgendetwas daran nicht passt. Nahrungsverweigerung kann ihre Ursache aber auch in einer Krankheit haben. Das kann von Zahnschmerzen bis zu ernsthaften inneren Erkrankungen reichen.

Katzen weigern sich oft Futter, das direkt aus dem Kühlschrank kommt, zu fressen. Das ist verständlich, wenn man bedenkt, dass eine frischerlegte Maus auch nicht gut gekühlt daher kommt. Aber auch altes, angetrocknetes, schmutzige Näpfe oder im Sommer gar mit Fliegeneiern verschmutztes Futter ist für eine Katze wenig appetitanregend.

 
Hat Ihre Katze bisher immer mit Appetit gefressen und rührt das Futter auf einmal gar nicht mehr an, sollten Sie unbedingt versuchen, die Ursache herauszufinden. Ein Anruf beim Tierarzt kann im Zweifelsfall nie schaden.