Katzen Kauf, Teil 2

Haben Sie sich endlich dazu entschieden, sich eine Katze anzuschaffen, kommt nun noch der schwierigste Teil auf Sie zu: das Aussuchen und die Entscheidung, ob es wirklich die richtige ist. Auch dabei gibt es viel zu beachten.
Endlich ist es soweit. Sie werden Ihrem potentiellen neuen Mitbewohner, den Sie über das Tierheim, Züchter, Bekanntenkreis oder über eine Kleinanzeige gefunden haben, zum ersten Mal begegnen. Trotz aller Euphorie sollten Sie folgende Ratschläge - in Ihrem und im Interesse der Katze - beherzigen
Wie wirkt das Kätzchen/die Katze? Ist sie aufgeschlossen und munter oder sitzt sie teilnahmslos in der Ecke?
Bei Katzen aus dem Tierheim kann es aufgrund ihrer individuellen Vorgeschichte natürlich, sein, dass das Tier noch etwas schüchtern und misstrauisch ist. Sprechen Sie die Mitarbeiter des Tierheims darauf an. Sie werden eine ehrliche Auskunft bekommen, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung sehr hilfreich sein wird.
Was bei Katzen aus dem Tierheim selbstverständlich ist, nämlich, dass sämtliche Impfungen gewissenhaft ausgeführt wurden, sollte natürlich auch (und gerade) bei einem Züchter der Fall sein. Lassen Sie keine Ausreden gelten. Ein seriöse Züchter ist mit den Impfungen immer auf dem aktuellsten Stand.
Von kranken und verhaltensgestörten Tiere sollten Sie auf jeden Fall die Finger lassen, egal was Ihnen vom Vorbesitzer erzählt wird. Es gibt leider überall schwarze Schafe, für die Katzen lediglich eine profitable Einnahmequelle darstellen. Unterstützen sie solche Menschen nicht durch den Kauf einer Katze! Wenn Sie dennoch meinen, Sie müssten etwas tun, wenden Sie sich lieber an Ihren örtlichen Tierschutzverein.