Der Heimtier – Ausweis, Teil 2

 
Um in ein Land der EU einreisen oder um aus diesem in die Bundesrepublik Deutschland ausreisen zu dürfen, benötigen Katzen außerdem den blauen Heimtierpass, der den bisher üblichen gelben Pass abgelöst hat.

Was hat sich geändert?

Am augenscheinlichsten die Farbe. Statt gelb kommt der Heimtier-Ausweiss nun in königsblau daher. Und kostenlos ist er jetzt auch nicht mehr. In Zeiten leerer Kassen nicht verwunderlich.
Auch die Kontrolle der Einträge wird strenger gehandhabt. Es müssen alle Impfstoffbezeichnungen und Chargennummern richtig und korrekt eingetragen und vor allen Dingen gut lesbar sein. Sie sparen sich ggf. viel Ärger, wenn Sie diese Angaben rechtzeitig überprüfen.

Wichtig: Achten Sie unbedingt darauf, dass der Impfschutz nicht vor Ende der Reise abläuft!

Was passiert, wenn Sie keinen gültigen Pass an der Grenze oder, noch wichtiger, bei einer Kontrolle im Urlaubsland vorzeigen können?

Das kann von Land zu Land sehr unterschiedlich Folgen haben. Alle EU-Länder haben aber auf jeden Fall das Recht, Ihr Tier zu konfiszieren und unter Quarantäne zu stellen. Mal ganz abgesehen vom Stress, den das für Ihr Tier bedeutet, ist es eine äusserst teure (und vermeidbare) Angelegenheit und kann mit mehreren tausend Euro zu Buche schlagen. Achten Sie daher unbedingt darauf, dass auch Ihre Katze mit einem gültigen Ausweis ausgestattet ist, bevor Sie Ihre gemeinsame Reise antreten.