Katzensitz mit platten Ohren

Beliebte Katzen – die Top 10 Rassekatzen

In Deutschland finden sich mehr als doppelt so viele Katzen-Haushalte als deren mit Hunden. Das zeigt: Die Beliebtheit von Katzen ist ungebrochen. Wir haben für euch die zehn beliebtesten Katzenrassen in Deutschland aufgestellt.


Quelle des Rankings: Verschiedene Internetseiten mit Statistiken, zum Beispiel diese Infografik: Deutschlands beliebteste Katzen


Punkt 1

Maine Coon

  • Gewicht: 4 - 12(!) kg
  • Fell: langhaarig; weich;
  • Haarausfall: mittel – hoch
  • Farben: Vielfältig
  • Erreicht ein Alter von: 9 bis zu 12 manchmal auch 15 Jahre

Diese amerikanischen Waldkatzen gehören zu den größeren ihrer Art und mögen – im Gegensatz zu anderen Vertretern ihrer Art – das Spiel mit dem Wasser. Sie sind gesellig und freundlichen Wesens und gehen gerne mit Herrchen/Frauchen spazieren. Gut als Haus- und Familienkatze geeignet.

Punkt 2

Britische Kurzhaarkatze

  • Gewicht: 3 – 7 kg; mittelgroße Katze
  • Fell: kurz & dicht;
  • Haarausfall: mittel
  • Farben: Vielfältig; am bekanntesten: British Blue
  • Erreicht ein Alter von: 12 bis 18 Jahren

Diese Katzen wurden von den Römern mit nach Britannien gebracht. Sie zeichnen sich durch einen muskulösen Körperbau und ein ruhiges Wesen aus. Cool & stresstolerant könnte man auch sagen.

Punkt 3

Norwegische Waldkatze

  • Gewicht: 4 - 10 kg; große bis sehr große Katzenart
  • Fell: dicht, zottig
  • Haarausfall: mittel – hoch;
  • Farben: Vielfältig
  • Erreicht ein Alter von: 10 bis 14 Jahre

Bei den alten Wikingern als Trollkatze und in Norwegen als Norsk Skogkatt bekannt liebt diese Katzenart das Klettern auf Bäumen. Diese Rasse gilt als intelligent und zutraulich. Sie schmusen und spielen gerne und ist gut als Familienkatze geeignet.

Punkt 4

Bengalkatze

  • Gewicht: 4 – 6 kg; mittelgroße und in der Regel schlanke Katzenart;
  • Fell: kurz & dicht;
  • Haarausfall: gering
  • Farben: schwarz, braun, mehrfarbig
  • Erreicht ein Alter von: 13 bis 18 Jahre

Auch Leopardettes genannt ähnelt die Bengalkatze einer Wildkatze. Ihr Hauptmerkmal ist das Leopardenfell. Diese Katzen gelten als verspielt und schmusig, es gibt aber auch Exemplare, bei denen die ursprüngliche Wildheit dominiert. Solche Exemplare eignen sich nicht als Hauskatze.

Punkt 5

Perserkatze

  • Gewicht: 4 - 10 kg
  • Fell: lang, fein
  • Haarausfall: mittel
  • Farben: Vielfältig
  • Erreicht ein Alter von: 8 bis 15 Jahre

Diese Katzenart ist eine der ältesten Rassekatzen und braucht viel Zuwendung von ihrem Besitzer. Denn das Fell ruft nach intensiver Pflege. Ansonsten drohen Filz und Knoten. Die Perserkatze dankt es mit stolzer Zurückhaltung und einem lieben, menschenbezogenen Wesen. Viele Vertreter ihrer Art mögen Streicheln allerdings nur in geringen Dosen.

 Punkt 6

Siamkatze

  • Gewicht: 3 – 5 kg
  • Fell: kurz bis mittel; fein;
  • Haarausfall: gering
  • Farben: silber – braun, mit Abzeichen; auch rot oder cremefarben;
  • Erreicht ein Alter von: 8 bis 15 Jahre

Eine Katzenrasse gewünscht, die sich in der Regel gut mit Hunden versteht und nach vielen Streicheleinheiten verlangt? Dann probiere man es mit den Siamesischen Katzen, die als Neugeborenes mit schneeweißem Fell die Welt erstrahlen lassen. Diese Katzen wurden speziell auf ihr Aussehen gezüchtet. Ein Charakteristikum sind die blauen Augen. Siamkatzen gelten ebenfalls als menschenbezogen und freundlichen Wesens, welche sich gut in einer Wohnung halten lassen.

Punkt 7

Birmakatze

  • Gewicht: 3 – 6 kg; kleine bis mittelgroße Katze;
  • Fell: lang & seidig;
  • Haarausfall: mittel
  • Farben: weiß, grau, golden; weiße Pfoten
  • Erreicht ein Alter von: 11 bis 16 Jahre

Wer eine Katze für die Wohnungshaltung sucht sollte die Birmakatze (auch: Heilige Birma) in Erwägung ziehen. Diese Mischung aus Siam- und der langhaarigen Perserkatze gilt als sehr menschenanhänglich. Sie sind treu, ruhig und suchen die Nähe des Menschen. Für die Wohnungshaltung geeignet.

Punkt 8

Ragdoll

  • Gewicht: 4 - 10 kg; große Katzenart
  • Fell: plüschig; halblang;
  • Haarausfall: mittel bis hoch
  • Farben: Vielfältig
  • Erreicht ein Alter von: 10 bis 15 Jahre

Diese Katzenrasse beeindruckt durch schiere Größe und Schönheit. Sie stammen aus den USA, genauer dem Sonnenstaat Kalifornien. Ihre Bezeichnung (Rad Doll heißt Flickenpuppe) verdanken sie ihrer lässigen, abhängenden Haltung auf dem Arm des Menschen. Ragdolls gelten als intelligent und lassen sich an der Leine Gassi führen. Sie lernen auch gerne Tricks. Gut als Familienkatze geeignet.

Punkt 9

Savannah Katze

  • Gewicht: 3 - 10 kg
  • Fell: kurz
  • Haarausfall: gering
  • Farben: mehrfarbig, braun, silber, schwarz
  • Erreicht ein Alter von: 14 bis 20 Jahre

Bei diesen Katzen handelt es sich um eine Kreuzung der afrikanischen Wildkatze Serval mit verschiedenen Hauskatzenrassen. Der Serval ist eine große Wildkatze, die in der Savanne jagt und dabei über eine gewaltige Sprungkraft verfügt. Ihrer Wildheit ist geschuldet, dass sich die Savannah-Katze oftmals nicht als Hauskatze eignet.

Punkt 10

Hauskatze

  • Gewicht: meist um die 4 kg, 3 – 8 kg;
  • Fell: kurz
  • Haarausfall: gering
  • Farben: Vielfältig
  • Erreicht ein Alter von: 14 – 17 Jahre

Die Hauskatze gibt es in vielen Formen und Farben. Ihr Wesen reicht von purer Wildheit bis zum schmusigen Stubentiger. Letztere sind sehr anhänglich und suchen die Nähe des Menschen. Charakteristisch ist ihre Geduld beim Ausharren in völliger Starre vor einem Mauseloch.