Serval (Felis serval)

Obwohl der Serval durch seine Größe und das ungewöhnliche Aussehen, das sehr einem Gepard ähnelt, fast wie eine Großkatze wirkt, gehört er zu den Kleinwildkatzen. Typisch sind die extrem langen Beine, der kleine Kopf mit den großen Ohren und der kurze Schwanz. Das Fell ist gelblich bis orange mit schwarzen Tupfen und einigen Streifen. Servale leben in Afrika, das natürliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich hauptsächlich auf Savannen. Bevorzugte Beutetiere des Servals sind Nagetiere, Vögel, Eidechsen und Frösche, hin und wieder auch kleine Antilopen oder Fische.

Der Serval wird seit mehreren Jahrzehnten in Gefangenschaft gezüchtet und kann, von Menschenhand aufgezogen, relativ zahm werden. Er bleibt jedoch eine Wildkatze und eignet sich daher nicht als Haustier. Für die Haltung sind spezielle Kenntnisse und Einrichtungen sowie in der Europäischen Union Genehmigungen erforderlich, da der Serval unter Artenschutz steht.