Katzenrassen 

AMERICAN CURL

Ursprung: USA

Haarkleid: weiches kurzes oder halblanges Fell mit wenig Unterwolle.

Farben: viele verschiedene Farbvariationen

Körperbau: Das Merkmal dieser seltenen Rasse sind die stark nach hinten gebogenen Ohren. Ansonsten mittelgrosser Körperbau.

Charakter: Äußerst intelligent und drollig. Eine freundliche Katze zum Liebhaben.

Trivia: Im Juni 1981 tauchte die American Curl auf. Das Ehepaar Grace und Joe Ruga fanden vor ihrer Haustür im sonnigen Kalifornien ein schwarzes streunendes Kätzchen mit langem seidigem Fell. Auffällig waren die nach hinten gewölbte Ohren. Die Rugas nannten die Kleine Shulamith. Aus der kleinen Streunerin wurde die Ahnin aller American Curl Katzen. Bereits 1983 wurde ihr Nachwuchs zum ersten Mal auf einer Katzenausstellung in Palm Springs, Kalifornien, präsentiert. Die Rasse wurde daraufhin binnen weniger Jahre offiziell registriert, im Jahre 1985 wurde sie bereits von der TICA, im Jahre 1986 von der CFA förmlich als „American Curl" anerkannt.